Herzlich Willkommen auf der Webseite des SV Ober-Kainsbach!

Am 11.12.2019 um 18.00 Uhr starten wir mit einer kostenlosen Zumba -Schnupperstunde Wer Lust und Laune hat kommt um 18.00 Uhr nach Ober - Kainsbach ins Dorfgemeinschaftshaus."

 

25.01.2020 DOL TTF Oberzeuzheim – SV Ober - Kainsbach

Im Abstiegskampf trat der SV Ober - Kainsbach in Oberzeuzheim an. Nach den Doppeln lagen die Gastgeber mit 2:0 vorne, da die Paarungen Marlene Reeg / Ayse Fornoff sowie Stefanie Keil / Nina Hofmann unterlagen. Im vorderen Paarkreuz siegte Keil und Reeg gab in fünf Sätzen zum 3:1 ab. Ersatzfrau Hofmann unterlag anschließend und Fornoff holte das 4:2. Im direkten Vergleich unterlag Keil und Reeg gewann ihr Spiel zum 5:3. Fornoff und Hofmann gaben beide Spiele zum Zwischenstand von 7:3 ab. Reeg verkürzte noch zum 7:4 ehe Fornoff zum 8:4 abgab. „Mit dieser Niederlage stehen wir im Abstiegskampf“ so Stefanie Keil nach der Niederlage.

23.01.2020 HBL SV St. Stephan Griesheim - SV Ober- Kainsbach

Gegen den direkten Tabellennachbarn ging der SV Ober - Kainsbach mit einem komfortablen 3:0 aus den Doppeln: David Frank / Christian Treusch, Steffen Klinger / Christian Zeeb und Manuel Reeg / Frank Tippelt konnten hier punkten. Im vorderen Paarkreuz erhöhten Klinger und Frank anschließend auf 5:0. Im mittleren Paarkreuz gab Zeeb ab und Treusch holte das 6:1 für den SV. Im hinteren Paarkreuz gab Tippelt in drei Sätzen ab und Reeg holte dann das 7:2. Die beiden Fünf-Satz-Siege von Klinger und Frank bedeutete den 9:2 Sieg für die Ober - Kainsbacher Herren. „Das nächste Spiel gegen den Tabellendritten aus Gundernhausen wird definitiv eine andere Angelegenheit werden“ mutmaßte Steffen Klinger nach der Partie.

24.01.2020 KL SV Ober- Kainsbach ll – TTC Langen Brombach ll

In jeweils drei Sätzen gewannen Keil / Wohlfromm, Baron / Diehl und Scheiffele / Wiechmann ihre Doppel zum 3:0 Zwischenstand. Im vorderen Paarkreuz erhöhten Keil und Wohlfromm auf 5:0 ehe Baron siegte und Scheiffele zum 6:1 abgab. Im hinteren Paarkreuz siegte Wiechmann souverän und Diehl gab im fünften Satz zum 7:2 ab. Die Siege von Keil und Wohlfromm machten den 9:2 Sieg nach knapp zwei Stunden perfekt. „Dem Spiel gegen Falken Gesäß schauen wir nach der Leistung gelassen entgegen“ so der doppelte Punktesammler Horst Keil nach der Partie.

24.01.2020 2.KK SV Kainsbach lV – TSV Erlenbach ll

Mit einem 3:0 startete die 4. Mannschaft gegen die Gäste aus Erlenbach. Die Doppel holten hier Klinger / Krämer, Reeg / Heiland und Vogel / Seeger. Im vorderen Paarkreuz verlor Klinger und Krämer holte das 4:1.Im mittleren Paarkreuz siegte Reeg und Heiland gab zum 5:2 ab. Im hinteren Paarkreuz siegte Vogel und Seeger gab dann zum 6:3 ab. Vorne verloren Krämer und Klinger beide Spiele zum 6:5 ehe Reeg und Heiland auf 8:5 erhöhten. Vogel und Seeger hatten in ihren Spielen kein Erfolg und gaben zum 8:6 ab, so dass das Abschlussdoppel entscheiden musste. Dies konnten Klinger / Krämer in fünf engen Sätzen zum 9:7 Endstand gewinnen. „Wir müssen unbedingt im nächsten Spiel gegen Bad König punkten“ so Mannschaftsführer Helmut Seeger nach der Partie.

21.01.2020 3.KK SV Ober - Kainsbach V – TSV Günterfürst lll

Mit einem 0:2 Rückstand ging die 5. Auswahl nach den Doppeln in die Partie. Stepanek / Koontz und Wölfelschneider / Seeger gaben hier die Spiele ab. Wölfelschneider konnte ebenso wie Stepanek beide Einzel gewinnen. Seeger und Koontz gewannen jeweils eine Partie und verloren ein Spiel zum 6:4 Endstand.

20.1.2020 1. KK TTC Langen - Brombach lll - SV Ober - Kainsbach lll

Beim TTC Langen - Brombach ging der SV Ober - Kainsbach mit 1:2 aus den Doppeln. In die Siegerliste trugen sich hier Diehl / Kabel sowie Meisinger / Börner ein. Die Paarung Schwarzkamp / Heiland verlor in vier Sätzen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:3 geteilt - Schwarzkamp konnte gewinnen und Diehl unterlag. Im mittleren Paarkreuz gaben Meisinger und Kabel beide Spiele zum 4:3 ab. Heiland und Börner konnte beide Partien für sich entscheiden, so dass der SV mit 4:5 in Führung lag. Im zweiten Durchgang unterlag Schwarzkamp und Diehl holte das 5:6. Kabel und Meisinger konnten ihr zweites Spiel zum Zwischenstand von 5:8 gewinnen. Der zweite Sieg von Börner sicherte dem SV Ober - Kainsbach den ersten Sieg in der Rückrunde zum 9:5.

17.01.2020 1. KK SV Ober - Kainsbach lll – RV TTC Fürstengrund ll

Diehl / Kabel und Meisinger / Klinger holten in der Partie gegen Fürstengrund die beiden Doppel ehe Schwarzkamp / Eitenmüller zum 2:1 abgaben. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:2 geteilt: hier gewann Schwarzkamp und Diehl unterlag. Im mittleren Paarkreuz holten Kabel und Meisinger beide Spiele in der Verlängerung zum 5:2. Im hinteren Paarkreuz unterlag Klinger und Eitenmüller erhöhte auf 6:3. Vorne gab Schwarzkamp seine Partie ab und Diehl holte das 7:4. Im mittleren Paarkreuz gaben anschließend Kabel und Meisinger beide Spiele zum 7:6 ab. Hinten unterlagen Klinger und Eitenmüller zum 7:8 so dass es ins Abschlussdoppel ging. Hier kämpften sich Eitenmüller / Schwarzkamp in einen vierten Satz - mussten aber dann den Fürstengründer Herren den Sieg überlassen. „Wir haben hier unglücklicherweise nach einer komfortablen 6:3 Führung verloren“ so Schwarzkamp kritisch nach der verlorenen Partie.

17.01.2020 2.KK TSV Sensbachtal - SV Ober - Kainsbach lV

Mit einer ausgedünnten Mannschaft trat die 4. Auswahl in der englischen Woche in Sensbachtal an. Bereits nach den Doppeln lag man mit 3:0 zurück. Die Spiele gaben hier Heiland / Teubner, Lang / Reeg und Vogel / Seeger ab. Im vorderen Paarkreuz gaben Reeg und Lang zum 5:0 ab ehe Vogel seine Partie verlor und Heiland den Ehrenpunkt für Ober - Kainsbach zum 6:1 holte. Die Partien von Teubner, Seeger und Lang gingen im Anschluss klar an die Gastgeber zum 9:1 Endstand. „Wir müssen uns auf die wichtigen Spiele konzentrieren, um die Klasse zu halten“ so Helmut Seeger nach der klaren Niederlage.

16.01.2020 KL RV TTC Fürstengrund - SV Ober- Kainsbach ll

Mit einem 2:1 gingen die Ober – Kainsbacher aus den Doppeln im ersten Spiel der Rückrunde: Baron / Diehl sowie Keil / Wohlfromm konnten hier die Punkte holen - das Doppel von Scheiffele / Wiechmann unterlag hingegen. Im vorderen Paarkreuz erhöhten Keil und Wohlfromm auf 4:1 ehe im mittleren Paarkreuz die Punkte geteilt wurden. Hier unterlag Scheiffele knapp und Baron holte das 5:2. Im hinteren Paarkreuz unterlag Diehl und Wiechmann holte das 6:3 für den SV. Im vorderen Paarkreuz zogen Keil und Wohlfromm auf 8:3 davon ehe Baron den Siegpunkt zum 9:3 holte. „Mit so einem ersten Sieg gehen wir selbstbewusst in die Rückrunde“ so die 2. Mannschaft zufrieden nach der Partie.

15.01.2020 2.KK SV Falken Gesäß ll - SV Ober - Kainsbach lV

Gegen den Tabellenvierten ging der SV Ober - Kainsbach mit 2:1 aus den Doppeln. Lang / Reeg konnten hier gewinnen; die Doppel von Klinger / Heiland und Vogel / Seeger gingen an die Hausherren. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Hier siegte Lang und Klinger gab zum 3:2 ab. Im mittleren Paarkreuz unterlagen Reeg und Heiland zum 5:2 ehe Seeger und Vogel zum 7:2 abgaben. Im vorderen Paarkreuz konnte Klinger sein Spiel gewinnen ehe Lang zum 8:3 abgab. Im mittleren Paarkreuz holten Reeg und Heiland noch das 8:5 ehe Vogel zum 9:5 abgab. „Es war eine passable Leistung von uns - mehr war einfach nicht drin“ so die Einschätzung der 4. Mannschaft.


 Doppelvereinsmeisterschaften beim SV Ober - Kainsbach

 

Bei den traditionellen Doppelvereinsmeisterschaften beim SV Ober - Kainsbach zwischen den Jahren konnten die Organisatorinnen Jasmin Arras und Stefanie Keil zahlreiche Mitglieder begrüßen. Die insgesamt 28 Teilnehmer*innen wurden in zwei Töpfe eingeteilt und zueinander gelost. Die 14 Doppel gingen in vier Gruppen an den Start. Die jeweils Gruppenzweiten spielten gegen die Gruppenersten um das Weiterkommen - die Verlierer spielten anschließend die Plätze aus. Den dritten Platz belegten die beiden Routiniers Horst Klinger und Horst Keil. Bis ins Finale schafften es die Paarungen Helmut Seeger / Steffen Klinger sowie Marlene Reeg / Alexander Diehl. In einem spannenden und hochklassigen Spiel siegten Reeg / Diehl in vier Sätzen zum Sieg bei den Doppelvereinsmeisterschaften 2019. „Es war für uns wieder eine gelungene Veranstaltung und wir konnten auch Mitglieder begrüßen, die schon länger keinen Schläger mehr in der Hand hatten“ zeigte sich Jasmin Arras zufrieden mit der Veranstaltung. Das Turnier wurde abgerundet durch ein gemein-sames Essen und geselliges Zusammensein der Teilnehmer und zahlreichen Zuschauer im Anschluss.