Herzlich Willkommen auf der Webseite des SV Ober-Kainsbach!

 

Einladung zu den Doppelmeisterschaften

Der SV Ober Kainsbach lädt alle Spielerinnen und Spieler zu den TT-Doppelmeisterschaften am

Freitag den 29.12.2017 ein.

Beginn: 18.30 Uhr

Anmeldeschluss: 18:00 Uhr

Startgeld: 2€

Die Doppelpaarungen werden ausgelost.

Alle Teilnehmer/-innen erhalten Urkunden und Sachpreise       

Anschließendes Beisammensein im Wünschbachtal


Zumba® beim SV Ober - Kainsbach e.V.

Viel Spaß und gute Laune verspricht der neue Zumba® Kurs beim SV Ober - Kainsbach mit Probetraining am 13.09.2017 von 18.00 - 19.00 Uhr und offiziellem Start ab 04.10.2017. Die Trainingseinheiten finden für jede Alters- und Fitnessklasse im Dorfgemeinschaftshaus in Ober – Kainsbach (Königsbrunnen-str. 7) statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 30,00 EUR. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Mitgliedschaft beim SV Ober-Kainsbach e.V. spätestens zum Kursbeginn. Weitere Informationen unter Tel.: 06164 - 2575 bzw. vorstand@sv-ober-kainsbach.de

19.11.2019 DHL TV 1891 Bürstadt – SV Ober- Kainsbach

Gegen den Tabellenzweiten der Hessenliga wurden die Punkte im Doppel geteilt: Stefanie Keil / Jasmin Arras gewannen – Laura Rettig / Ayse Fornoff unterlagen hingegen im fünften Satz. Im vorderen Paarkreuz fand ebenfalls eine Punkteteilung zum 2:2 statt, da hier Rettig unterlag und Keil gewann. Im hinteren Paarkreuz behielt Arras im fünften Satz die Oberhand – Fornoff verlor dann im fünften Satz zum 3:3. Im vorderen Paarkreuz verlor Rettig auch das zweite Spiel und Keil rang in einer taktischen Meisterleistung Höfle in fünf ansprechenden Sätzen zum 4:4 nieder. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 5:5 geteilt, da Arras unterlag und Fornoff ihre Gegnerin in drei Sätzen besiegen konnte. Im Vergleich von Nr. 1 und 3 gingen beide Punkte an Bürstadt zur 7:5 Führung. Fornoff konnte die Nummer 2 der Bürstädterinnen zwar klar besiegen - Rettig unterlag auch im letzten Einzel zum 6:8. „Da wir jetzt eine kleine Pause vor dem letzten Spiel haben, gehen wir positiv in die nächste Begegnung gegen den TTC Biebrich“ so Stefanie Keil nach der über drei Stunden dauernden Begegnung.

18.11.2017 HBOL SV Ober - Kainsbach – SV Eberstadt

Im Heimspiel gegen den SV Eberstadt ging der SV Ober - Kainsbach mit 2:1 aus den Doppeln. Steffen Klinger / Christian Zeeb sowie David Frank / Christian Treusch konnten die Spiele gewinnen – das Doppel Resat Akdag / Michael Jakobek unterlag hingegen in vier Sätzen. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Spiele von Akdag und Klinger an den SV, so dass es zwischenzeitlich 4:1 stand. Im mittleren Paarkreuz erhöhten Jakobek und Frank durch zwei Siege zum 6:1. Im hinteren Paarkreuz gaben Treusch und Zeeb hingegen beide Spiele zum 6:3 ab. Im vorderen Paarkreuz musste Akdag die erste Niederlage hinnehmen, ehe Klinger zum 7:4 erhöhte. Im mittleren Paarkreuz zeigten Jakobek und Frank eine kämpferische Leistung und gewannen beide Spiele zum Endstand von 9:4 für den SV Ober - Kainsbach. „Mit diesem Spiel haben wir wieder zwei Punkte gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf geholt“ so die Einschätzung der 1. Herrenmannschaft.

17.11.2017 HBK SV Ober - Kainsbach ll – KSG 1945 Georgenhausen

Mit einem Rückstand von 1:2 ging die ll. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach aus den Doppeln. Die Paarung von Christian Zeeb / Frank Tippelt und Lucien Baron / Uwe Beppler unterlagen – lediglich Doppel 2 von Manuel Reeg / Eric Klinger konnten die Partie für sich entscheiden. Im vorderen und mittleren Paarkreuz gingen die Spiele von Reeg, Zeeb sowie Tippelt und Baron ebenfalls an die Gäste zum 1:6. Im hinteren Paarkreuz konnten Beppler und Klinger mit zwei Siegen auf 3:6 verkürzen. Im vorderen Paarkreuz verloren Zeeb und Reeg beide Einzel zum 3:8 bevor Tippelt sein Spiel zum 3:9 Endstand abgab. „Es war einfach zu wenig, dass wir vorne und in der Mitte kein Spiel holen konnte“ so die kritische Einschätzung von Frank Tippelt nach der Partie.

17.11.2017 Herren, 1. KK TSV Erlenbach 1950 - SV Ober - Kainsbach lll

Im Spiel in Erlenbach gingen alle drei Eröffnungsdoppel in die Verlängerung: Hier konnten sich Hofmann / Eitenmüller sowie Krämer / Meisinger durchsetzen – Scheiffele / Klinger unterlagen zum 1:2. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:3 geteilt, da Scheiffele unterlag und Hofmann gewinnen konnte. Im mittleren Paarkreuz konnten Krämer und Eitenmüller beide Spiele zum Zwischenstand von 2:5 holen. Im hinteren Paarkreuz unterlagen Meisinger und Klinger in ihren Spielen, so dass Erlenbach auf 4:5 heran kam. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 5:6 geteilt, da Hofmann im zweiten Spiel unterlag und Scheiffele sich im fünften Satz durchsetzen konnte. Im mittleren Paarkreuz fand wiederrum eine Punkteteilung zum 6:7 statt, da Eitenmüller gewann und Krämer unterlag. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele zum 8:7 an Erlenbach, so dass das Abschlussdoppel über den Ausgang der Partie entschied. Hier setzten sich Scheiffele / Klinger in vier Sätzen zum Unentschieden durch. „Nach Betrachtung der Partie war es ein gerechter Ausgang des Spieles“ befand Horst Klinger nach der über drei Stunden dauernden Partie.

16.11.2017 Herren, 3. KK TTC Kimbach lll - SV Ober - Kainsbach V

Der Tabellenführer der 3. Kreisklasse ging mit 1:2 aus den Doppeln: Reeg / Schmitt sowie Müller / Vogel siegten bevor Seeger /Schwarz in vier Sätzen unterlagen. Im vorderen Paarkreuz holten Vogel und Müller beide Spiele zum 1:4. Auch im mittleren Paarkreuz überzeugten Schmitt und Reeg und erhöhten zum Zwischenstand von 1:6. Im hinteren Paarkreuz fuhren Schwarz und Seeger ebenfalls zwei Siege zum 1:8 ein. Im vorderen Paarkreuz unterlag Müller im fünften Satz ehe Vogel das Spiel zum 9:2 Endstand holte. „Was unsere Tabellenführung wert ist, wird sich im letzten Spiel gegen den KSV Reichelsheim lll zeigen“ so Mannschaftsführer Helmut Seeger nach dem klaren Sieg.

14.11.2017 Herren, 2. KK SV Ober - Kainsbach lV – TTC Langen - Brombach lll

In der Begegnung gegen den TTC ging der SV mit 1:2 aus den Doppeln. Heiland / Diehl unterlagen ebenso wie Schmitt / Uhrig, bevor Kabel / Anlauf das erste Spiel holten. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:3 geteilt, da Heiland unterlag und Kabel im fünften Satz siegte. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiele von Anlauf und Diehl an den TTC zum Zwischenstand von 2:5. Im hinteren Paarkreuz unterlagen Schmitt und Uhrig ebenfalls, so dass der TTC auf 2:7 davon zog. Im zweiten Durchgang der Partie holten Heiland und Kabel beide Spiele zum 4:7 bevor im mittleren Paarkreuz eine Punkteteilung zum 5:8 erfolgte. Im hinteren Paarkreuz gewann Schmitt bevor Uhrig sein Spiel zum 6:9 abgab. „Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass wir mit extremen Personalproblemen in dieser Runde zu kämpfen haben, können wir mit dem Ergebnis gegen den viert - platzierten TTC zufrieden sein“ so Mannschaftsführer Stefan Heiland.

12.11.2017 HBOL TV 1891 Bürstadt – SV Ober - Kainsbach

Im Sonntagsspiel der Bezirksoberliga ging der SV Ober - Kainsbach mit einer komfortablen 3:0 Führung aus den Doppeln. Resat Akdag / Michael Jakobek, Steffen Klinger / Christian Zeeb und David Frank / Christian Treusch holten hier die Punkte. Im vorderen Paarkreuz gab Klinger sein Spiel ab bevor Akdag zum 4:1 erhöhte. Im mittleren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte geteilt, da Frank unterlag und Jakobek sein Spiel zum 5:2 gewann. Im hinteren Paarkreuz gaben Zeeb und Treusch beide Spiele zum 5:4 Zwischenstand ab. Im vorderen Paarkreuz überzeugten anschließend Akdag und Klinger in ihren Begegnungen und konnten auf 7:4 erhöhen. Im mittleren Paarkreuz gewannen Jakobek und Frank beide Spiele zum 9:4 Endstand. „Entscheidend für den Ausgang der Partie waren die drei Punkte aus den Eingangsdoppeln“ befand Resat Akdag nach dem Sieg gegen den derzeitigen Tabellenletzten.

11.11.2019 SV Ober - Kainsbach – DJK SG Blau - Weiß Lahr

Ohne die verletzte Laura Rettig ging der SV Ober - Kainsbach mit 2:0 aus den Doppeln. Hier gewannen Stefanie Keil / Jasmin Arras und Ayse Fornoff / Nina Hofmann beide Spiele. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Spiele durch Niederlagen von Keil und Arras zum Ausgleich an den Gast. Im hinteren Paarkreuz gewann Fornoff ihr Spiel und Ersatzspielerin Hofmann musste sich in vier Sätzen zum 3:3 geschlagen geben. Auch im zweiten Spiel des Abends konnten Keil und Arras nicht punkten und mussten Blau - Weiß Lahr zum 3:5 davon ziehen lassen. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte 4:6 geteilt, da Fornoff unterlag und Ersatzspielerin Hofmann klar in drei Sätzen gewinnen konnte. Im Vergleich von Nummer 1 und 3 unterlag Fornoff knapp in fünf Sätzen gegen die Topspielerin und Hofmann siegte zum 5:7. Im Vergleich von Nummer 2 und 4 zeigten Arras und Hofmann starke Einzelleistungen und konnten durch zwei Siege noch ein Unentschieden für den SV Ober - Kainsbach holen. „Ausschlaggeben für das Unentschieden war die Tatsache, dass wir im vorderen Paarkreuz alle Spiele gegen Nummer 1 und 2 abgeben mussten“ so die kritische Einschätzung von Jasmin Keil nach der Punkteteilung.

10.11.2017 HBK TV 1909 Klein Umstadt – SV Ober – Kainsbach ll

Mit einer beeindruckenden 3:0 Führung ging der SV Ober - Kainsbach ll in der Bezirksklasse aus den Doppeln. Hier siegten Christian Zeeb / Lucien Baron, Manuel Reeg / Eric Klinger sowie Horst Keil / Uwe Beppler gegen die Klein Umstädter Doppel. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Spiele im fünften Satz von Zeeb und Reeg an die Gastgeber, die zum 3:2 verkürzten. Im mittleren Paarkreuz verlor Baron in drei Sätzen und Routinier Keil setzte sich in vier Sätzen zum 4:3 durch. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 5:4 geteilt, da Klinger verlor und Beppler klar in drei Sätzen gewann. Im zweiten Durchgang im vorderen Paarkreuz setzte sich Zeeb erst mit 15:13 im fünften Satz durch bevor Reeg in vier Sätzen zum 6:5 verlor. Im mittleren Paarkreuz konnten Keil und Baron überzeugen und holten das 8:5. Der Siegpunkt von Uwe Beppler zum 9:5 krönte den Erfolg der Kainsbacher Herren in der Bezirksklasse. „Das war ein super Spiel gegen die Klein Umstädter - wir sind gespannt, was wir im kommenden Spiel gegen die KSG Georgenhausen ausrichten können.„ so der bisher ungeschlagene Uwe Beppler nach dem Sieg.

10.11.2017 Herren, 1. KK SV Ober - Kainsbach lll – SV Airlenbach ll

Im Vergleich gegen den drei Plätze besser positionierten SV Airlenbach ging der SV Ober – Kainsbach mit Siegen von Scheiffele / Klinger, Kolb / Krämer und Börner / Meisinger mit 3:0 aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:1 geteilt. Kolb konnte hier ihr Spiel gewinnen - Scheiffele unterlag in vier Sätzen. Auch im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 5:2 geteilt, da Krämer unterlag und Börner sein Spiel gewinnen konnte. Auch im hinteren Paarkreuz erfolgte eine Punkteteilung zum 6:3. Hier siegte Klinger in drei Sätzen und Meisinger unterlag in fünf hart umkämpften Sätzen. Im vorderen Paarkreuz siegten im zweiten Durchgang Scheiffele und Kolb zum zwischenzeitlichen 8:3. Im mittleren Paarkreuz unterlag Börner zum 8:4 bevor Krämer mit ihrem Sieg den Schlusspunkt zum 9:4 holte. „Das waren zwei wichtige Punkte für uns, um uns von den Abstiegsplätzen abzusetzen. Wir hoffen, in der nächsten Begegnung gegen Erlenbach nochmals doppelt punkten zu können“ so Mannschaftsführer Horst Klinger nach der Partie.


10.11.2017 Herren, 3. KK SV Ober - Kainsbach V – TTC Vielbrunn ll

Der Tabellenführer der 3. Kreisklasse konnte im Spiel gegen den TTC Vielbrunn ll lediglich vier gegnerische Spieler begrüßen, so dass Briesemeister / Schwarz kampflos ihr Doppel gewannen und Vogel / Seeger sich in drei Sätzen durchsetzen konnten. Reeg / Schmitt unterlagen in drei klaren Sätzen zum 2:1. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:2 geteilt, da Vogel gewann und Reeg in vier Sätzen unterlegen war. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Einzel an Ober - Kainsbach, da Schmitt und Briesemeister in je drei Sätzen zum 5:2 siegten. Im hinteren Paarkreuz kamen Seeger und Schwarz beide kampflos zum 7:2 bevor Vogel und Reeg in ihren Spielen die Punkte zum 9:2 Sieg holten. „Schauen wir mal, was wir gegen Kimbach ausrichten können“ so die Einschätzung der V. Mannschaft nach der 1,5 - stündigen Partie.

09.11.2017 DBOL SV Ober - Kainsbach ll – TV 1988 Reinheim ll

Mit einer Punkteteilung starteten die Doppel des SV Ober - Kainsbach in das Spiel gegen den TV Reinheim: Nina Hofmann / Tanja Krämer konnten hier in drei Sätzen gewinnen, bevor Svenja Kolb / Tanja Anlauf unterlagen. Im vorderen und hinteren Paarkreuz wurden die Punkte jeweils zum 3:3 geteilt. Hofmann und Krämer konnten ihre Spiele gewinnen – Kolb und Anlauf mussten hier dem Gast den Vortritt lassen. Im direkten Vergleich der Nummer 1 und 2 konnten Hofmann und Kolb beide Spiele für den SV zum 5:3 Zwischenstand gewinnen. Anschließend unterlagen Krämer und Anlauf zum Ausgleich der Reinheimerinnen zum 5:5. Im Spiel der Nummer 1 und 3 konnte Krämer gegen die Topspielerin gewinnen und Hofmann unterlag der stark aufspielenden Nummer 3 zum 6:6. Bei den Spielen von Nummer 2 gegen 4 gewann Kolb und Anlauf musste ihr Spiel zum 7:7 abgeben. „Im nächsten Spiel gegen den TTC Pfungstadt rechnen wir wieder mit einem doppelten Punktgewinn“ so Mannschaftsführerin Tanja Krämer nach der Partie.

07.11.2017 Herren, 2. KK SG Sandbach ll - SV Ober - Kainsbach lV

Furios startete die lV. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach in die Partie gegen Sandbach: Nach dem Gewinn der Doppel von Lang / Kabel, Diehl / Heiland und Anlauf / Uhrig ging die lV. Auswahl des SV mit 3:0 in Führung. Im vorderen Paarkreuz konnte Lang sein Einzel gewinnen - Heiland verlor in vier Sätzen zum 4:1 Zwischenstand. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte ebenfalls geteilt: Anlauf gewann und Kabel unterlag knapp in fünf Sätzen zum 5:2. Im hinteren Paarkreuz gewannen Uhrig und Diehl beide Spiele zum 7:2. Im zweiten Durchgang im vorderen Paarkreuz gingen beide Spiele von Lang und Heiland im fünften Satz mit 9:11 an Sandbach zum 7:4. Im mittleren Paarkreuz setzten sich Kabel und Anlauf jeweils im fünften Satz gegen ihre Gegner zum Endstand von 9:4 durch. „Unser nächstes Spiel gegen Langen Brombach lll wird eine größere Herausforderung werden“ so die Einschätzung der lV. Mannschaft.

04.11.2017 HBOL SV Ober - Kainsbach – SG 1945 Nieder Roden

Gegen den Aufstiegsaspiranten der SG Nieder Roden gingen die Ober - Kainsbacher mit 1:2 aus den Doppeln. David Frank / Christian Treusch unterlagen ebenso wie das Doppel Michael Jakobek / Sebastian Gallina - lediglich Christian Zeeb / Frank Tippelt konnten einen Punkt zum 1:2 holen. Das vordere Paarkreuz mit Jakobek und Frank gaben ihre Spiele ebenso ab wie Gallina und Treusch, so dass die SG mit 1:6 in Führung ging. Im hinteren Paarkreuz konnte Zeeb in einem Fünf-Satz-Sieg den zweiten Punkt holen, bevor Tippelt sein Spiel zum 2:7 abgab. Die beiden folgenden Niederlagen von Jakobek und Frank besiegelte die 2:9 Niederlage der Ober – Kainsbacher Herren. „Gegen die SG Nieder Roden waren wir einfach chancenlos“ so die realistische Einschätzung des Mannschaftsführers Christian Zeeb nach Partie.

04.11.2017 DHL SV Ober – Kainsbach – TV 1888 Reinheim

Gegen den Tabellenletzten der Hessenliga ging der SV mit 2:0 aus den Doppeln: Laura Rettig / Ayse Fornoff gewannen ebenso wie Stefanie Keil /Jasmin Arras. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:1 geteilt, da Keil klar gewann und Rettig ihr Spiel abgeben musste. Im hinteren Paarkreuz gewannen Arras und Fornoff beide Spiele zum 5:1 Zwischenstand. Im direkten Vergleich der Nummer 1 und 2 konnte Keil in vier Sätzen gewinnen - Rettig unterlag hingegen in drei Sätzen zum 6:2. Im hinteren Paarkreuz gewann Arras auch ihr zweites Spiel bevor Fornoff zum 7:3 verlor. Den Siegpunkt zum 8:3 holte Jasmin Arras. „Alles andere als ein Sieg wäre heute Abend für uns eine Überraschung gewesen“ so die dreifache Punktesammlerin Jasmin Arras nach dem Spiel.

03.11.2017 HBK SV Ober - Kainsbach ll – GSV Gundernhausen

Gegen den amtierenden Tabellenvierten ging der SV Ober - Kainsbach mit 2:1 aus den Doppeln: Tobias Wohlfromm / Eric Klinger sowie Lucien Baron / Christian Zeeb holten die Punkte - das Doppel Manuel Reeg / Frank Tippelt unterlag hingegen im fünften Satz. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:2 geteilt, da Zeeb gewann und Reeg unterlag. Im mittleren Paarkreuz ging durch Niederlagen von Keil und Wohlfromm der Gast aus Gundernhausen erstmals 4:3 in Führung. Im hinteren Paarkreuz gaben Klinger und Baron beide Spiele zum 3:6 Rückstand ab. Im vorderen Paarkreuz gewann Reeg sein Einzel bevor Zeeb zum 4:7 Rückstand aufschlug. Die Niederlagen von Keil und Wohlfromm bedeuteten im Anschluss die Niederlage des SV Ober- Kainsbach zum 4:9 Endstand. „Wir hoffen, dass wir bei unserem nächsten Spiel in Klein - Umstadt mehr Erfolg haben“ so Frank Tippelt im Anschluss.

03.11.2017 Herren, 1. KK TV Beerfelden lll - Ober - Kainsbach lll

Beim Tabellenführer TV Beerfelden ging der SV Ober - Kainsbach mit 1:2 aus den Doppeln. Hofmann /Eitenmüller sowie Scheiffele/Klinger verloren bevor Börner/Meisinger ihr Spiel gewannen. Im vorderen Paarkreuz verloren Hofmann und Scheiffele beide Spiele zum 4:1 Rückstand. Im mittleren Paarkreuz gingen die Partien von Börner und Eitenmüller jedoch an den SV zum 4:3 Zwischenstand. Im hinteren Paarkreuz verloren Klinger und Meisinger zum 6:3. Im vorderen Paarkreuz kämpften sich Hofmann und Scheiffele in den fünften Satz und mussten sich hier mit jeweils 7:11 zum 3:8 geschlagen geben. Das Spiel gegen die Nummer 3 des TV Beerfelden gab Kurt Eitenmüller zum 3:9 ab. „Die Niederlage war absehbar – wir müssen uns auf die Spiele konzentrieren, die wir tatsächlich gewinnen können“ so die einhellige Aussage des SV Ober – Kainsbach.

03.11.2017 Herren, 2. KK SV Ober -Kainsbach lV –  KSG Hetschbach

Die von krankheitsbedingten Absagen gebeutelte lV. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach ging gegen die KSG Hetschbach mit 1:2 aus den Doppeln. Scheve /Schwarz unterlagen ebenso wie Heiland / Kabel. Lediglich das neu formierte Doppel Anlauf / Schmitt konnte im fünften Satz gewinnen. Im vorderen Paarkreuz unterlagen Scheve und Heiland den Topspielerinnen der KSG Hetschbach zum 1:4. Im mittleren Paarkreuz zeigten Anlauf und Kabel hervorragende kämpferische Leistungen und konnten auf 3:4 aufholen. Im hinteren Paarkreuz waren die Gegner von Schmitt und Schwarz zu stark, so dass Hetschbach auf 3:6 davon zog. Im vorderen Paarkreuz verlor Scheve klar in drei Sätzen bevor Heiland Hetschbachs Nummer 2 in fünf Sätzen besiegen konnte und es zwischenzeitlich 4:7 stand. Beide Spiele im mittleren Paarkreuz gingen in die fünften Sätze: Anlauf verlor hier denkbar knapp mit 13:15 – Kabel gewann sein Spiel zum 5:8. Die Niederlage von Anlauf besiegelte die Niederlage von 5:9. „Hätten wir zumindest einen Stammspieler mehr in der heutigen Partie gehabt, hätte das Ergebnis für uns besser ausgesehen“ so Mannschaftsführer Heiland nach der Niederlage.

28.10.2017 HBOL SV Ober - Kainsbach – TTC Langen 1950 ll

Gegen den zwei Plätze besser positionierten TTC Langen ll gingen die Ober - Kainsbacher Herren mit 1:2 aus den Doppeln: Resat Akdag / Steffen Klinger konnten gewinnen - die Doppel David Frank / Christian Treusch sowie Sebastian Gallina / Christian Zeeb verloren die folgenden Begegnungen. Im vorderen Paarkreuz überzeugten Akdag und Klinger in ihren Spielen und gingen erstmals mit 3:2 in Führung. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:3 geteilt, da Frank gewann und Treusch verlor. Im hinteren Paarkreuz bauten Gallina und Zeeb die Führung durch zwei Siege auf 6:3 aus. Auch im zweiten Einzel gaben sich Akdag und Klinger keine Blöße und gewannen beide Einzel zum 8:3. Im mittleren Paarkreuz verlor Frank sein zweites Einzel und Treusch holte durch einen Fünf-Satz-Sieg den fehlenden Punkt zum 9:4 Sieg. „Es kam uns zugute, dass der TTC mit zwei Mann Ersatz anreiste und wir unsere guten Trainingsleistungen auch im Verbandsspiel umsetzen konnten“ so Steffen Klinger nach dem Spiel zufrieden.

28.10.2017 DHL SG Kelkheim - SV Ober – Kainsbach

Im Auswärtsspiel bei der SG Kelkheim gingen die Ober - Kainsbacher Damen nach den Doppeln durch Laura Rettig / Ayse Fornoff sowie Stefanie Keil / Jasmin Arras mit 2:0 in Führung. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte sodann zum 3:1 geteilt, da Rettig verlor und Keil klar in drei Sätzen gewinnen konnte. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte ebenfalls geteilt, da Fornoff knapp in fünf Sätzen verlor und Arras in drei Sätzen gewinnen konnte. Beim Stand von 4:2 zeigten Keil und Rettig Nervenstärke und holten beiden Spiele zum 6:2. Im hinteren Paarkreuz konnte Arras auch das zweite Spiel gewinnen - Fornoff musste sich zum 7:3 geschlagen geben. Den Siegpunkt zum 8:3 holte Stefanie Keil durch einen Drei-Satz-Sieg. „Da die Topspielerin der SG Kelkheim gefehlt hat, hatten wir ein einfacheres Spiel als erwartet“ so die Mannschaftsführerin des SV Ober - Kainsbach, Stefanie Keil, nach dem Spiel.

28.10.2017 DBOL TSV RW Auerbach – SV Ober – Kainsbach ll

Gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn startete der SV Ober - Kainsbach mit dem Gewinn beider Doppel durch Nina Hofmann / Tanja Krämer sowie Svenja Kolb / Tanja Anlauf. Nach dem Verlust beider Einzel im vorderen Paarkreuz durch Hofmann und Kolb konnte der TSV Auerbach zum 2:2 ausgleichen. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:3 geteilt, da Anlauf verlor und Krämer in fünf Sätzen gewann. Im direkten Vergleich von Nummer 1 und 2 musste Hofmann auch ihr zweites Spiel abgeben und Kolb holte das 4:4 für den SV. Im hinteren Paarkreuz wurden wieder die Punkte geteilt, da Anlauf verlor und Krämer zum 5:5 ausglich. Im Vergleich der Nummer 1 mit Nummer 3 konnte Hofmann ihr Spiel gewinnen und Krämer gab ihr Spiel zum 6:6 ab. Im Spiel von Nummer 2 gegen 4 holte Kolb einen Punkt - Anlauf zeigte gegen die Nummer 2 eine tolle Leistung, musste sich aber knapp im fünfte Satz zum Unentschieden geschlagen geben. „Nach den beiden deutlichen Niederlagen in der letzten Runde sind wir mit dem Punktgewinn sehr zufrieden“ so die Einschätzung der ll. Mannschaft nach der über dreistündigen Partie.

27.10.2017 HBK  SV Ober - Kainsbach ll – 1. FC Niedernhausen

Gegen den Abstiegskandidat des 1. FC Niedernhausen lag der SV Ober - Kainsbach ll nach den Doppeln 1:2 zurück. Die Doppel Christian Zeeb / Eric Klinger sowie Horst Keil / Uwe Beppler unterlagen – lediglich Manuel Reeg / Frank Tippelt konnten ihr Spiel gewinnen. Im vorderen Paarkreuz überzeugten Zeeb und Reeg und gewannen die Spiele zum 3:2. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:3 geteilt, da Tippelt verlor und Wohlfromm gewann. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 5:4 geteilt, da hier Beppler gewann und Klinger in vier Sätzen unterlegen war. Im vorderen Paarkreuz zeigten Zeeb und Reeg starke Spiele und konnten beide Punkte zum 7:4 holen. Im mittleren Paarkreuz holten Wolhlfromm und Beppler die noch fehlenden beiden Spiele zum 9:4 Sieg für Ober – Kainsbach. „Ausschlaggebend für unseren Sieg war heute die starke Leistung unseres vorderen Paarkreuzes„ so Routinier Horst Keil nach der dreistündigen Partie.

27.10.2017 Herren, 1. KK  SV TTC Kimbach - Ober - Kainsbach lll

Beim TTC Kimbach gingen die Ober - Kainsbacher mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln: Scheiffele / Klinger, Börner / Meisinger konnten gewinnen - Eitenmüller / Hofmann unterlagen hingegen klar in drei Sätzen. Im vorderen Paarkreuz holten Hofmann und Scheiffele beide Spiele für Ober - Kainsbach zum 1:4 bevor im mittleren Paarkreuz die Punkte zum 2:5 geteilt wurden. Hier unterlag Börner und Eitenmüller gewann sein Spiel. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele an Kimbach, da Meisinger und Klinger beide Spiele zum 4:5 abgaben. Im vorderen Paarkreuz gaben Scheiffele und Hofmann beide Spiele zum erstmaligen 6:5 Rückstand ab. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 7:6 geteilt, da Eitenmüller sein Spiel verlor und Börner gewinnen konnte. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte ebenfalls zum 8:7 geteilt, so dass das Abschlussdoppel entscheiden musste. Hier unterlagen Scheiffele / Klinger in vier Sätzen zum 7:9 Endstand. „Es ist schade, dass wir einen 5:2 Vorsprung nicht durch bringen konnten und gegen einen Abstiegskandidaten verloren haben“ so die kritische Einschätzung der lll. Mannschaft nach der Niederlage.

27.10.2017 Herren, 3. KK TSV Höchst Vl - SV Ober - Kainsbach V

In der 3. Kreisklasse startete der SV mit 2:1 aus den Doppeln: Reeg / Schmitt sowie Briesemeister / Seeger gewannen und Müller / Vogel verloren ihr Spiel. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:3 geteilt, da Vogel unterlag und Müller in fünf Sätzen gewinnen konnte. Im mittleren Paarkreuz überzeugten Briesemeister und Reeg und holten beide Spiele zum 2:5. Im hinteren Paarkreuz verloren Seeger und Schmitt beide Spiele zum 4:5 Zwischenstand. Im vorderen Paarkreuz konnten Müller und Vogel ebenfalls beide Spiele gewinnen und zum 4:7 erhöhen. Die beiden fehlenden Punkte holten Reeg und Briesemeister in zwei spannenden Fünf-Satz-Krimis zum doppelten Punktgewinn des SV Ober – Kainsbach. „Dass wir alle sieben Fünf-Satz-Spiele für uns entscheiden konnten, spricht für unseren Einsatz und unseren Kampfgeist“ so Helmut Seeger.

24.10.2017 Herren, 2. KK SV Ober -Kainsbach lV – TV Gammelsbach ll

Im Vergleich gegen den TV Gammelsbach begann der SV Ober - Kainsbach mit einem 2:1 nach den Doppeln. Boris Wiechmann / Herbert Lang und Jan Uhrig / Tanja Anlauf konnten gewinnen – Stefan Heiland / Alexander Diehl mussten sich hingegen geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:2 geteilt, da Wiechmann verlor und Lang klar gewinnen konnte. Im mittleren Paarkreuz holten Anlauf und Heiland beide Spiele für den SV und erhöhten auf 5:2. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 6:3 geteilt, da Diehl gewann und Uhrig in fünf Sätzen unterlegen war. Auch im zweiten Spiel im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 7:4 geteilt, da Lang gewann und Wiechmann auch im zweiten Spiel unterlegen war. Im mittleren Paarkreuz unterlagen Heiland und Anlauf zum 7:6 Zwischenstand. In den letzten Einzeln des Abends konnte Diehl in drei Sätzen gewinnen und Uhrig unterlag zum 8:7. Im Schlussdoppel hatten Wiechmann / Lang keine Chance und verloren ihr Spiel zum 8:8 Unentschieden. „Es ist schade, dass wir nach einer komfortablen 6:2 Führung den Sack nicht zumachen konnten“ so Mannschaftsführer Stefan Heiland nach dem Unentschieden.

15.10.2017 DHL DJK Blau - Weiß Münster ll – SV Ober - Kainsbach

In der gleichen Besetzung trat der SV Ober - Kainsbach in Münster an und gewann beide Doppel zur 0:2 Führung durch Keil / Arras und Rettig / Fornoff. Im vorderen Paarkreuz zeigten sich die Gegnerinnen zu stark und beide Einzel von Keil und Rettig ging zum 2:2 Ausgleich an Münster. Im hinteren Paarkreuz verloren Arras und Fornoff anschließend zum 4:2 Rückstand. Im direkten Vergleich der Nummer 1 und 2 konnten Keil und Rettig beide Spiele gewinnen und zum 4:4 ausgleichen. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 5:5 geteilt, da Arras verlor und Fornoff gewinnen konnte. Gegen die stark aufspielende Nummer 3 aus Münster hatte Keil keine Chance – ebenso wie Arras, die gegen Luh - Fleischer glatt in drei Sätzen zum 5:7 verlor. Fornoff zeigte gegen die Nummer 2 aus Münster eine tolle Leistung und musste sich erst im fünften Satz zum 5:8 Endstand geschlagen geben. „Gegen den Spitzenreiter eine so gute Leistung ist für uns ein gutes Zeichen“ so Jasmin Arras nach dem anstrengenden Doppel - Spieltag.

14.10.2017 DHL TuS 1883 Nordenstadt - SV Ober - Kainsbach

Zum Doppelspieltag in der Hessenliga trat der SV Ober - Kainsbach erstmals komplett in den Doppeln Stefanie Keil / Jasmin Arras sowie Laura Rettig / Ayse Fornoff beim TuS Nordenstadt an. Beide Doppel gingen in den fünften Satz, wobei Keil / Arras gewannen und das neu formierte Doppel Rettig / Fornoff unterlag. Im vorderen Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte zum 2:2 geteilt, da Keil gewann und Rettig verlor. Im hinteren Paarkreuz konnten Arras und Fornoff beide Spiele in je drei Sätzen zum 2:4 gewinnen. Im vorderen Paarkreuz unterlag Keil im zweiten Durchgang und Neuzugang Rettig holte ihr erstes Spiel zum 3:5 für den SV. Auch im zweiten Spiel überzeugten Arras und Fornoff souverän zum 3:7 Zwischenstand. Den Siegpunkt zum 8:3 Sieg holte Stefanie Keil im dritten Einzel. „Das war eine souveräne Mannschaftsleistung von uns“ freute sich Mannschaftsführerin Stefanie Keil nach der zweistündigen Partie.

12.10.2017 HBOL  SV Ober - Kainsbach – TV 1880 Dreieichenhain ll

Im Spiel gegen den TV Dreieichenhain ll ging der SV Ober - Kainsbach mit 1:2 aus den Doppeln: Sebastian Gallina / Christian Zeeb konnten ihr Spiel gewinnen - Steffen Klinger / David Frank sowie Michael Jakobek / Christian Treusch verloren beide Spiele knapp im fünften Satz. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Einzel durch Klinger und Jakobek nach Ober - Kainsbach zum 3:2 Zwischenstand. Im mittleren Paarkreuz gewannen auch Frank und Treusch zur 5:2 Führung bevor im hinteren Paarkreuz Gallina und Zeeb unglücklich in je fünf Sätzen zum 5:4 verloren. Im vorderen Paarkreuz konnten Klinger und Jakobek auch im zweiten Einzel des Abends überzeugen und die Führung auf 7:4 ausbauen. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 8:5 geteilt, da Frank klar gewann und Treusch verlor. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele an den Gast aus Dreieichenhain, so dass das Abschlussdoppel über den Ausgang des Spiels entscheiden musste. Klinger / Frank verloren hier klar in drei Sätzen, so dass nach der komfortablen 8:5 Führung ein Unentschieden erreicht wurde. „Nach über vier Stunden und einer solchen Führung tut das Unentschieden wirklich weh“ so Michael Jakobek nach der Punkteteilung gegen Dreieichenhain.

07.10.2017 HBOL  SV Ober - Kainsbach – TV 1895 Rembrücken

08.10.2017 HBOL TTC Pfungstadt - SV Ober – Kainsbach


Zum englischen Wochenende trat der SV Ober - Kainsbach im ersten Heimspiel gegen den TV Rembrücken in eigener Halle in Top - Besetzung an und konnte alle drei Doppel mit der Besetzung Akdag / Jakobek, Klinger / Frank und Gallina / Zeeb zum 3:0 gewinnen. Akdag erkämpfte im Anschluss in fünf spannenden Sätzen den vierten Punkt für Ober- Kainsbach – Klinger verlor sodann sein Spiel zum 4:1. Im mittleren und hinteren Paarkreuz holten Jakobek und Frank sowie Zeeb und Gallina alle Spiele zum 8:1 für den SV. Den Siegpunkt zum Endstand von 9:1 holte Akdag in seinem zweiten Einzel des Abends.

Im Auswärtsspiel am folgenden Sonntag in Pfungstadt mussten die Ober - Kainsbacher die Überlegenheit des Tabellenführers schnell anerkennen: Die Doppel Klinger / Frank, Jakobek / Treusch sowie Gallina / Zeeb verloren die Doppel zum 0:3 Rückstand. Im vorderen Paarkreuz verloren Klinger und Jakobek beide Spiele zum 0:5 bevor auch Treusch und Frank ihre Partien zum 0:7 abgaben. Auch im hinteren Paarkreuz hatten Zeeb und Gallina keine Chance, so dass nach zwei Stunden die Niederlage zum 0:9 feststand.

 „Die beiden Punkte aus der Partie gegen den TV Rembrücken waren sehr wichtig für uns – gegen den TTC Pfungstadt hatten wir nicht den Hauch einer Chance“ so die Feststellung des Mannschaftsführers Christian Zeeb nach den beiden Einsätzen am Wochenende.

06.10.2017 Herren, 1. KK SV Ober -Kainsbach lll – TTC Mümling Grumbach ll

Durch den Nicht - Antritt des TTC Mümling Grumbach konnte die lll. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach zwei Punkte aus der Begegnung mitnehmen und verbringt die Herbstferien auf einem 7. Platz im Mittelfeld. „Im Spiel nach den Ferien gegen den TTC Kimbach müssen wir alle Kräfte mobilisieren, um auch hier zwei Punkte einzufahren“ so die klare Ansage der lll. Mannschaft.

06.10.2017 Herren, 3. KK TTC Mümling Grumbach lll - SV Ober - Kainsbach V (Pokalspiel)

In der Pokal - Begegnung in Mümling Grumbach konnte die 5. Auswahl des SV Ober – Kainsbach durch Ernst Schmitt und Günter Reeg beide Einzel gewinnen – lediglich Helmut Seeger gab sei Einzel zum 1:2 ab. Das Doppel Reeg / Schmitt konnte ihr Spiel zum 1:3 gewinnen bevor Reeg auch zum zweiten Mal als Sieger vom Tisch zum Endstand von 4:1 ging. „Wir müssen mal schauen, wer unser nächster Gegner wird“ spekulieren die 5. Herren des SV Ober - Kainsbach.

06.10.2017 Herren, 2. KK  TV Beerfelden lV - SV Ober - Kainsbach lV

Ersatzgeschwächt trat die 4. Auswahl des SV Ober - Kainsbach in Beerfelden an: Das Doppel Scheve / Anlauf unterlagen genauso wie Briesemeister / Uhrig bevor Kabel / Diehl den ersten Punkt zum 1:2 holte. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:3 geteilt, da Scheve unterlag und Kabel sein Spiel gewinnen konnte. Das mittlere Paarkreuz mit Diehl und Anlauf zeigte eine starke Leistung und konnte die erstmalige Führung zum 4:3 einfahren. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele an Beerfelden zum 4:5. Im vorderen Paarkreuz wurden erneut die Punkte zum 5:6 geteilt bevor Anlauf und Diehl wieder beide Spiele zum 7:6 für sich entscheiden konnten. Im hinteren Paarkreuz gewann Briesemeister sein Spiel – Jan Uhrig verlor nach kämpferischer Leistung in fünften Satz zum 8:7. Das Schlussdoppel durch Kabel / Diehl verlor erst im fünften Satz mit 6:11 zum Unentschieden von 8:8. „Wenn uns jemand gesagt hätte, dass wir nach der anstrengenden Suche nach in Frage kommenden Spielern überhaupt eine Mannschaft zusammen bekommen, sind wir mit der Punkteteilung mehr als zufrieden“ teilte Mannschaftsführer Stefan Heiland nach dem Spiel mit.

01.10.2017 HBK Pokal SV Ober - Kainsbach ll – SG Arheilgen ll

Im Pokalspiel der 2. Mannschaft konnte Zeeb den ersten Punkt für Ober - Kainsbach holen. Tippelt verlor sein Spiel hingegen knapp im fünften Satz bevor auch Wohlfromm sein Spiel zum 1:2 Rückstand abgab. Im Doppel verloren Frank Tippelt / Christian Zeeb in vier Sätzen zum 1:3. Zeeb konnte im fünften Satz noch auf 2:3 verkürzen, bevor Wohlfromm zum 2:4 verlor.

30.09.2017 HBOL TTC Heppenheim lll - SV Ober – Kainsbach

Im Auswärtsspiel gegen Heppenheim starteten die Ober - Kainsbacher Herren mit einem 1:2 Rückstand: Resat Akdag / Steffen Klinger gewannen ihr Auftaktdoppel - Michael Jakobek / Sebastian Gallina und Christian Treusch / Christian Zeeb mussten sich hingegen geschlagen geben. Die Begegnung zeichnete sich als ein Spiel der Punkteteilung aus: Im vorderen, mittleren und hinterem Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:5 geteilt. Akdag, Jakob und Zeeb holten die Punkte für den SV – Klinger, Treusch und Gallina gaben ihre Spiele entsprechend ab. Im zweiten Durchgang ergab sich kein anderes Bild. Auch hier wurden die Punkte in jedem Paarkreuz geteilt. Punkte für den SV Ober - Kainsbach holten hier Akdag, Jakobek und Gallina. Klinger, Treusch und Zeeb gaben ihre Spiele zum 7:8 ab. Im abschließenden Doppel gaben Akdag / Klinger eine 2:0 Satz - Führung ab und verloren ihr Spiel zur 7:9 Endstand. „Einen Punkt hätten wir gerne mit nach Hause genommen“ so die Einschätzung der 1. Mannschaft nach dem fast vierstündigen Spiel.

30.09.2017 DHL SV Ober – Kainsbach – SV Rot Weiß 1914 Walldorf

Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Laura Rettig wurde Ersatzspielerin Nina Hofmann im Spiel in der Hessenliga eingesetzt. Im Doppel mit Ayse Fornoff verlor sie ebenso wie Stefanie Keil / Jasmin Arras zum 0:2 Rückstand. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 1:3 geteilt, da Keil souverän in drei Sätzen gewann und Arras in fünf Sätzen unterlegen war. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:4 geteilt, da Fornoff gewann und Hofmann verlor. Im direkten Vergleich der Spitzenspielerinnen verlor Keil und Arras holte den Punkt zum 3:5. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte ebenfalls zum 4:6 geteilt, da hier Fornoff unterlag und Hofmann gewinnen konnte. Im Spiel der Nummer 1 gegen Nummer 3 konnte Keil überzeugen - Fornoff unterlag hingegen zum 5:7. Im Spiel der Nummer 2 gegen Nummer 4 konnten Arras und Hofmann beide Punkte zum 7:7 holen. „Dem Spiel stehen wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge gegenüber: Es war eine tolle Leistung unserer Mannschaft - leider konnten wir von den sechs 5 - Satz - Spielen nur ein Spiel für uns entscheiden“ so Mannschaftsführerin Keil nach der Partie.

29.09.2017 HBK TV 1888 Reinheim - SV Ober - Kainsbach ll

Mit drei Siegen in den Doppeln starteten Zeeb / Baron, Reeg / Tippelt und Keil / Beppler in das Spiel gegen den TV Reinheim. Im vorderen Paarkreuz gaben sich Zeeb und Reeg keine Blöße und erhöhten auf 5:0. Im mittleren Paarkreuz gewannen Keil und Tippelt ebenfalls ihre beiden Spiele und erhöhten auf 7:0 bevor auch Beppler und Baron die Spiele zum 9:0 Kantersieg holten. „Mit so einem Ergebnis gehen wir gerne in die Herbstpause“ so Routinier Horst Keil zufrieden nach dem Spiel.

29.09.2017 Herren, 2. KK TSV Günterfürst 1909 ll - SV Ober - Kainsbach lV

Mit einem 0:3 Rückstand starteten die Ober - Kainsbacher aus den Doppeln: Wiechmann / Kabel, Heiland / Diehl und Anlauf / Uhrig hatten den starken Doppeln des Gastgebers nichts entgegenzusetzen. Der Gastgeber erhöhte durch die Niederlagen von Heiland und Wiechmann auf 5:0 bevor im mittleren Paarkreuz Tanja Anlauf den ersten Punkt zum 1:5 holte. Peter Kabel verlor sein Einzel zum 1:6 Zwischenstand. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:7 geteilt, da Diehl in drei Sätzen gewann und Uhrig unterlegen war. Die beiden Niederlagen von Wiechmann und Heiland besiegelte die Niederlage zum 2:9. „Gegen die unbequemen Gegner hatten wir nicht einen Hauch einer Chance“ so die realistische Einschätzung der Mannschaft.

 

29.09.2017 Herren, 3. KK SV Ober - Kainsbach V – TTC Langen Brombach lV

 

 

Ein einseitiges Spiel gegen die Gäste aus Langen Brombach zeigte sich in der Begegnung in der 3. Kreisklasse. Nach den Siegen von Müller / Vogel, Reeg / Schmitt und Briesemeister / Schwarz im Doppel erhöhten Müller und Vogel auf 5:0. Im mittleren Paarkreuz konnten Reeg und Briesemeister überzeugen, so dass der SV auf 7:0 davonzog. Im hinteren Paarkreuz gewannen auch Schmitt und Schwarz die Spiele, so dass nach 75 Minuten der Sieg für Ober - Kainsbach fest stand. „Wir sind gespannt, auf unser nächstes Spiel gegen den TSV Höchst Ende Oktober“ so die Aussage nach dem klaren Sieg gegen Langen Brombach.

 

28.09.2017 BOL SV Ober - Kainsbach ll – BSC Einhausen ll

Mit einer sicheren 2:0 - Führung gingen die Ober - Kainsbacher Damen aus den Doppeln, da Hofmann / Krämer und Kolb / Anlauf in je drei Sätzen gewinnen konnten. Die Führung wurde durch die Siege von Hofmann und Kolb souverän auf 4:0 ausgebaut. Auch im hinteren Paarkreuz konnten Krämer und Anlauf beide Spiele zum 6:0 gewinnen. Im zweiten Durchgang gewannen Hofmann und Kolb wieder beide Spiele, so dass der 8:0 Kantersieg für Ober – Kainsbach eingefahren werden konnte. „Alles andere als ein Sieg gegen den Abstiegskandidaten wäre eine Enttäuschung für uns gewesen“ so die Einschätzung der ll. Damen - Mannschaft.

26.09.2017 Herren, 1. KK SV Ober -Kainsbach lll – TV 07 Stockheim lll

Im vorverlegten Spiel der 1. Kreisklasse traten die Gäste aus Stockheim lediglich mit fünf Spielern an, so dass Doppel drei kampflos an die Ober - Kainsbacher ging. Die Doppel von Börner / Meisinger und Hofmann / Krämer wurden ebenfalls gewonnen, so dass der SV mit 3:0 in Führung ging. Im vorderen Paarkreuz konnte Hofmann ihr Spiel gewinnen - Kurt Eitenmüller musste sich leider in vier Sätzen zum 1:4 geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:5 geteilt, da Börner gewann und Krämer ihr Spiel abgeben musste. Im hinteren Paarkreuz ging das Spiel von Klinger kampflos an den SV und Meisinger holte durch seinen Sieg das 2:7. Im zweiten Spiel des Abends siegten Hofmann und Eitenmüller zum Endstand von 9:2. „Hoffentlich können wir gute Form in unser nächstes Spiel gegen Mümling - Grumbach transportieren“ so die Hoffnung des Mannschaftsführers Horst Klinger nach dem Spiel.

22.09.2017 HBK SV Ober- Kainsbach ll – SV Darmstadt 98 lV

Ohne den amtierenden Spitzenspieler der ll. Mannschaft, Christian Zeeb, traten die Ober - Kainsbacher Herren gegen den SV Darmstadt 98 an. Nach den Doppeln führten die Ober – Kainsbacher bereits mit 3:0 da Manuel Reeg / Frank Tippelt, Horst Keil / Lucien Baron sowie Uwe Beppler / Eric Klinger alle Spiele für sich entscheiden konnten. Im vorderen Paarkreuz gewannen Reeg und Tippelt beide Spiele zur 5:0 Führung. Im mittleren Paarkreuz verloren allerdings Keil und Baron beide Spiele zum Zwischenstand von 5:2. Im hinteren Paarkreuz überzeugten Beppler und Klinger zum 7:2. Eine Punkteteilung fand im vorderen Paarkreuz zum 8:3 statt, da Reeg auch sein zweites Einzel gewann und Tippelt knapp im fünften Satz unterlag. Im mittleren Paarkreuz konnte Darmstadt durch das verlorene Spiel von Keil auf 8:4 verkürzen, bevor Baron den Siegpunkt zum 9:4 holte. „Eine solide Ausgangsbasis für das Ergebnis waren sicherlich die drei Punkte aus den Doppeln“ so Frank Tippelt nach der fast dreistündigen Partie.

22.09.2017 Herren, 2. KK SV Ober - Kainsbach lV – TSV Höchst V

Einen Tag später trat die lV. Auswahl der Ober- Kainsbacher gegen die V. Auswahl des TSV Höchst an. Von der vereins – internen gerne zitierten Doppelschwäche konnte in der Begegnung nicht die Rede sein: Souverän mit 3:0 Punkten gingen die Kainsbacher aus den Doppeln und konnten durch den Sieg von Wiechmann gar auf 4:0 erhöhen, bevor Heiland in der Verlängerung des fünften Satzes knapp mit 12:14 zum 4:1 unterlag. Im mittleren Paarkreuz erhöhten Kabel und Diehl sicher auf 6:1. Auch die Ersatzspieler mit Hans Peter Briesemeister und Jan Uhrig gewannen klar in je drei Sätzen zum 8:1. Im vorderen Paarkreuz verloren Wiechmann und Heiland ihre Spiele zum 8:3 Zwischenstand bevor Peter Kabel klar den Siegpunkt zum 9:3 holte. „Die beiden Punkte aus der Partie haben uns gut getan“ so die Einschätzung der Kainsbacher, die sich der ersatzgeschwächten Höchster Mannschaft bewusst war.

22.09.2017 Herren, 3. KK TTC Mümling - Grumbach lll – SV Ober - Kainsbach V

In der dritten Kreisklasse waren die Ober - Kainsbacher beim TTC Mümling - Grumbach zu Gast und konnten alle Punkte aus den Doppeln zur 3:0 Führung holen. Im vorderen Paarkreuz konnten Reeg und Vogel die Führung zum 5:0 ausbauen, bevor eine Punkteteilung im mittleren Paarkreuz stattfand: Seeger verlor sein Spiel und Schmitt konnte das 6:1 für den SV holen. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte ebenfalls zum 7:2 geteilt, da Koontz verlor und Schwarz sein Spiel gewinnen konnte. Peter Vogel verlor sein zweites Spiel und Günter Reeg holte im Anschluss das 8:3. Schmitt und Seeger verloren in Folge beide Spiele zum 8:5 bevor Pawel Schwarz den 9:5 Endstand holte.

21.09.2017 Herren, 1. KK TSV Höchst lV – SV Ober -Kainsbach lll

Mit einem 0:3 Rückstand ging die lll. Mannschaft des SV Ober – Kainsbach aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz konnte Ersatzfrau Svenja Kolb ihr Spiel gewinnen und Reinhard Börner verlor knapp im fünften Satz zum 1:4. Im mittleren Paarkreuz überzeugte Horst Klinger in drei Sätzen – Tanja Krämer musste sich aber klar zum 2:5 geschlagen geben. Auch im hinteren Paarkreuz gingen beide Punkte durch Meisinger und Heiland an die Höchster Herren zum 2:7 Zwischenstand. Im zweiten Durchgang gewannen Kolb und Börner beide Spiele im fünften Satz zum 4:7. Durch die Punkteteilung im mittleren Paarkreuz stand es zwischenzeitlich 5:8. Im hinteren Paarkreuz gewann Meisinger sein Spiel klar im dritten Satz – Stefan Heiland musste sich knapp im fünften Satz zur 6:9 Niederlage geschlagen geben. „Zwischenzeitlich roch es förmlich nach einem Unentschieden – leider hat es am Ende nicht ganz gereicht“ so die Einschätzung der Ober – Kainsbacher.

TT Kids beim Kerbumzug

Die TT Kids hatten dieses Jahr einen eigenen Wagen beim Kerbumzug.


 

Bei strahlendem Sonneschein fuhr der Zug durch Ober Kainsbach.

Die Kids hatten sehr viel Spass!

14.09.2017 HBOL Spvgg. Groß - Umstadt  – SV Ober- Kainsbach

Einen denkbar schlechten Start erwischte die l. Herrenmannschaft des SV Ober - Kainsbach nach dem Verlust der drei Doppeln von Steffen Klinger / Christian Treusch, Sebastian Gallina / Michael Jakobek und David Frank / Christian Zeeb zum 0:3. Im ersten Paarkreuz wurden die Punkte zum 1:4 geteilt, da Klinger knapp in fünf Sätzen gewann und Jakobek in vier Sätzen verlor. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Einzel von Frank und Treusch zum 1:6 an Groß - Umstadt. Im hinteren Paarkreuz verlor Gallina und Zeeb konnte durch seinen Sieg auf 2:7 verkürzen. Im zweiten Durchgang konnten weder Klinger noch Jakobek gewinnen, so dass die Umstädter Herren mit 9:2 die Oberhand behielten. „Da von den fünf 5 - Satz - Spielen lediglich zwei Spiele an uns gingen, lässt das Ergebnis für uns wenig schmeichelhaft aussehen“ so Mannschaftsführer Zeeb nach dem Spiel.

12.09.2017 2. KK SV Ober - Kainsbach lV – TSV Erlenbach ll

In den Doppeln spielten die Ober - Kainsbacher Herren ihre Klasse aus und gewannen alle drei Doppel: Wiechmann / Kabel, Lang / Anlauf siegten ebenso wie das Doppel Heiland / Diehl. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:1 geteilt, da Wiechmann sein Spiel verlor und Lang klar in drei Sätzen gewann. Im mittleren Paarkreuz gewannen Heiland und Kabel ebenfalls beide Spiele zur zwischenzeitlichen Führung von 6:1. Im hinteren Paarkreuz gewann Ersatzfrau Anlauf ihr Spiel zum 7:1 bevor Diehl in vier Sätzen sein Spiel abgab. Im vorderen Paarkreuz gewannen Wiechmann und Lang beide Spiele zum Endstand von 9:2 für die Kainsbacher Herren. „Wir hoffen, dass wir unsere gute Form noch ein paar Spiele konservieren können“ so die einhellige Meinung der lV. Mannschaft unter Mannschaftsführer Stefan Heiland

11.09.2017 1. KK KSV Reichelsheim ll - Ober - Kainsbach lll

Mit einem klassischen Fehlstart in den Doppeln starteten die Ober - Kainsbacher Herren gegen Reichelsheim: Schwarzkamp / Börner, Scheiffele / Meisinger sowie Eitenmüller / Klinger gaben alle Doppel zu Beginn des Spieles ab, so dass ein Rückstand von 0:3 die Begegnung einleitete. Auch im ersten Paarkreuz gaben Scheiffele und Schwarzkamp beide Spiele ab, so dass der Rückstand auf 0:5 anwuchs. Im mittleren Paarkreuz verkürzten Börner und Eitenmüller mit zwei Siegen auf 2:5. Im hinteren Paarkreuz konnten die Routiniers Klinger und Meisinger ebenfalls beide Spiele gewinnen, so dass es nunmehr 4:5 stand. Im zweiten Durchgang konnten Scheiffele und Schwarzkamp ihre Stärken einsetzen und trugen zur ersten Führung des Spiels zum 6:5 bei. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 7:6 geteilt, da Börner sein Spiel abgegeben musste und Eitenmüller gewinnen konnte. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 8:7 geteilt, da Klinger verlor und Meisinger sein Spiel gewinnen konnte. Im Abschlussdoppel waren Schwarzkamp / Börner in vier Sätzen unterlegen, so dass zumindest ein Punkt aus dem Spiel auf das Konto der Ober - Kainsbacher ging. “Nach dem unglücklichen Start mit 0:5 Punkten sind wir mit dem Unentschieden zufrieden“ so die Einschätzung der lll. Mannschaft nach dem Spiel.

09.09.2017 DHL SV Ober- Kainsbach - SV Darmstadt 98

Im ersten Spiel der Hessenliga konnte der SV Ober - Kainsbach krankheitsbedingt nur mit drei Spielerinnen antreten, da Laura Rettig krankheitsbedingt aussetzen musste. So stand es nach den Doppeln 1:1 da Stefanie Keil / Jasmin Arras den fünften Satz für sich entscheiden konnte und das zweite Doppel kampflos an Darmstadt ging. Im vorderen Paarkreuz hatten Keil und Arras deutlich in je drei Sätzen das Nachsehen zum 1:3 Rückstand. Im hinteren Paarkreuz sorgte Ersatzspielerin Nina Hofmann für den Zwischenstand von 2:3, bevor das zweite Einzel zum 2:4 an Darmstadt ging. Im zweiten Spiel der Partie konnte Arras für den dritten Punkt für Ober - Kainsbach sorgen, bevor Keil verlor, so dass Darmstadt auf 3:5 erhöhte. Im hinteren Paarkreuz ging das Spiel von Hofmann und das zweite Spiel kampflos an Darmstadt, so dass es zwischenzeitlich 3:7 stand. Die Niederlage von Hofmann gegen die Topspielerin des SV Darmstadt 98, Susan Okur, besiegelte die Heimniederlage von 3:8 des SV Ober - Kainsbach. „Für die Runde 2017/2018 hätten wir uns einen besseren Start gewünscht – aber die Niederlage mit drei Spielerinnen war absehbar“ so die nüchterne Einschätzung von Stefanie Keil, Mannschaftsführerin.

09.09.2017 2. KK TTC Hetzbach lll - SV Ober - Kainsbach lV

Im Vergleich der lV. Auswahl des SV Ober - Kainsbach konnten die Gäste lediglich mit 4 Spielern antreten und gaben alle drei Doppel zum 0:3 Rückstand ab. Stefan Heiland und Boris Wiechmann im vorderen Paarkreuz gaben die beiden Einzel zum 0:5 Spielstand ab. Im mittleren Paarkreuz verlor Ernst Schmitt bevor Peter Kabel den Ehrenpunkt zum 1:6 für Ober – Kainsbach holen sollte. Die beiden Spiele des hinteren Doppels gingen kampflos zum 1:8 an Hetzbach bevor auch Boris Wiechmann sein zweites Spiel zum 1:9 verlor. „Wir müssen diese Runde sehen, wie wir unsere bereits fest stehenden Ausfälle kompensieren können“ so die Einschätzung von Stefan Heiland, Mannschaftsführer.

08.09.2017 1. KK SV Ober- Kainsbach lll – TTC Hetzbach ll

In der neu formierten lll. Mannschaft gingen die Ober- Kainsbacher Herren mit 1:2 aus den Doppeln. Scheiffele / Meisinger siegten in ihren Spiel, bevor Schwarzkamp / Börner und Eitenmüller / Klinger den Kürzeren zogen. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Spiele durch Scheiffele und Schwarzkamp zum 1:4 an Hetzbach. Im mittleren und hinteren Paarkreuz wurden jeweils die Punkte zum 3:6 geteilt, da Klinger und Eitenmüller siegten aber Meisinger sowie Börner verloren. Im zweiten Durchgang spielten Scheiffele und Schwarzkamp ihre Klasse aus und konnten auf 5:6 verkürzen. Im mittleren Paarkreuz gewann Börner bevor Eitenmüller zum 6:7 verlor. Die Niederlagen von Klinger und Meisinger führte zur Niederlage der lll. Mannschaft zum 6:9.

07.09.2017 DBOL Gr. 1 SV Ober - Kainsbach ll – TSV Höchst ll

Im ersten Heimspiel erwischten die Damen des SV Ober - Kainsbach einen schwarzen Tag: Das Doppel Nina Hofmann / Tanja Krämer siegte knapp in fünf Sätzen bevor Tanja Anlauf / Svenja Kolb ihr Spiel zum 1:1 verloren. Im vorderen Paarkreuz wurden durch den Sieg von Nina Hofmann und die Niederlage von Kolb noch die Punkte zum 2:2 geteilt - danach lief in den folgenden Spielen nicht viel zusammen. Krämer und Anlauf verloren im hinteren Paarkreuz ebenso wie Hofmann und Kolb in je fünf Sätzen zum 2:6. Die Niederlagen von Krämer und Anlauf besiegelte die 2:8 Niederlage gegen die Höchster Damen. „Das Spiel müssen wir abhaken – im nächsten Spiel gegen Einhausen erwarten wir definitiv einen Sieg“ so die Einschätzung der SV Ober - Kainsbacher Damen nach dem Spiel.

07.09.2017 HBK Gr.4 SV Ober - Kainsbach ll ‑ SPVGG 1928 Groß - Umstadt ll

Im zweiten Spiel der englischen Woche gegen die ll. Groß - Umstädter Auswahl lagen die Ober - Kainsbacher Herren 1:2 zurück. Christian Zeeb / Frank Tippelt gaben ihr Doppel ebenso ab wie Manuel Reeg / Horst Keil. Lediglich Tobias Wohlfromm / Eric Klinger konnten in fünf Sätzen den ersten Punkt für den SV Ober - Kainsbach holen. Im vorderen Paarkreuz überzeugte Zeeb in vier Sätzen bevor Reeg knapp in fünf Sätzen zum 2:4 verlor. Im mittleren Paarkreuz verlor Tippelt knapp in fünf Sätzen und Keil zeigte eine ansprechende Leistung und konnte zum 3:5 verkürzen. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Punkte durch die Niederlage von Wohlfromm und Klinger zum 3:7 an Groß - Umstadt. Auch im zweiten Spiel des Abends zeigte Zeeb eine ansprechende Form und gewann klar in drei Sätzen bevor Reeg zum 4:8 verlor. Horst Keil gewann auch sein zweites Spiel des Abends zum 5:8 bevor sich Wohlfromm zum 5:9 geschlagen geben musste. „Die Überlegenheit der Gäste müssen wir anerkennen und hoffen auf die nächsten Spiele der Runde“ so Mannschaftsführer Tippelt nach dem Spiel.

05.09.2017 3. KK SV Ober- Kainsbach V – TTG Brensbach ll

Mit je zwei 5 - Satz - Siegen durch Vogel / Seeger und Reeg / Schmitt gingen die Ober – Kainsbacher Herren zunächst mit 2:0 in Führung bevor das Doppel Briesemeister / Schwarz zum 2:1 verlor. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:2 geteilt, da Vogel verlor und Reeg sein Spiel gewinnen konnte. Im mittleren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte zum 4:3 geteilt, da Briesemeister gewann und Schmitt klar in drei Sätzen verlor. Im hinteren Paarkreuz wurden ebenfalls wieder die Punkte zum 5:4 geteilt, da Seeger gewann und Schwarz verlor. Auch im zweiten Durchgang wurden die Punkte in den drei Paarkreuzen geteilt, so dass es vor dem Schlussdoppel 8:7 stand. Das Schlussdoppel von Peter Vogel / Helmut Seeger konnte nicht punkten und verlor zum 8:8 Entstand.

04.09.2017 HBK Gr. 4 TTC Otzberg – SV Ober- Kainsbach ll

Zum ersten Spiel der Runde 2017/2018 lag der SV Ober - Kainsbach nach den Doppeln mit 2:1 zurück. Christian Zeeb / Frank Tippelt sowie Tobias Wohlfromm / Uwe Beppler mussten sich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben, bevor Manuel Reeg / Lucien Baron im Entscheidungssatz mit 13:11 die Oberhand behielten. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:2 geteilt, da Reeg klar in drei Sätzen gewann und Zeeb verlor. Im mittleren Paarkreuz überzeugten Wohlfromm und Tippelt in ihren Spielen und brachten den SV erstmals mit 4:3 in Führung. Im hinteren Paarkreuz konnten Beppler und Baron ebenfalls beide Spiele gewinnen, so dass die Führung auf 6:3 ausgebaut werden konnte. Im zweiten Spiel des Abends siegte Zeeb, bevor Reeg zum 7:4 verlor. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 8:5 geteilt bevor Routinier Beppler auch sein zweites Spiel zum 9:5 gewann. „Für das ersten Spiel in der neuen Runde haben wir einen guten Start erwischt“ so die Einschätzung der ll. Garde der Ober - Kainsbacher Herren.

Saisonvorbereitung des SV Ober - Kainsbach

Pünktlich vor Rundenbeginn startete die lll. und lV. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach zum Saisonvorbereitungsspiel im Dorfgemeinschaftshaus. In den Doppeln der lll. spielte Scheiffele / Klinger, Schwarzkamp / Eitenmüller sowie Börner / Krämer. Die lV. verstärkte sich fast regelkonform mit ll. - Mannschaftsspieler Frank Tippelt und ging mit Wiechmann / Kabel, Tippelt / Anlauf und Heiland / Diehl an die Tische. Die Doppel Scheiffele / Klinger sowie Schwarzkamp / Eitenmüller sorgten für die 2:0 Führung bevor Börner / Krämer ihr Doppel zum 2:1 verloren. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:2 geteilt, da Scheiffele in fünf Sätzen gewann und sich Schwarzkamp in vier Sätzen Tippelt geschlagen geben musste. Im mittleren Paarkreuz verloren Eitenmüller und Börner beide Spiele gegen Kabel und Heiland so dass die lV. erstmals mit 3:4 in Führung ging. Ein stark aufspielender Alex Diehl gewann in fünf Sätzen gegen Klinger bevor im Tanja – Spiel des Abends Krämer gegen Anlauf zum 4:5 gewann. Auch im zweiten Spiel des Abends ging die Ersatzverstärkung Tippelt als Sieger vom Tisch bevor Schwarzkamp gegen Wiechmann zum 5:6 gewann. Im mittleren Paarkreuz wurde ein 6:7 erspielt, da Börner gegen Kabel gewann und Heiland gegen Eitenmüller gewann. Im hinteren Paarkreuz gewann Klinger in vier Sätzen gegen Anlauf. Durch die Siege von Klinger und Krämer konnte die lll. Mannschaft auf 8:7 erhöhen. Da das Doppel von Schwarzkamp / Börner in vier Sätzen gegen die Routiniers Tippelt / Heiland in vier Sätzen verlor, konnte ein gerechtes Unentschieden erreicht werden. „Das Unentschieden fühlt sich durch den Einsatz von Frank Tippelt wie ein Sieg an“ so die einstimmige Einschätzung der lll. Mannschaft nach dem 3,5 – stündigen Spiel.